Suche
  • Das DIY-Buchlabel
  • Kontakt: info@topp-lab.de
Suche Menü
12

Upcycle that Klappstuhl!

Wir haben in unserer Küche dieses wunderschöne Exemplar von einem Klappstuhl. Den wollte ich mir schon seit ewigen Zeiten mal vornehmen. Die Idee: Etwas neue Farbe fürs Metall und neuen Stoff für Sitzfläche und Rückenlehne. Klappstühle sind für die Art von Behandlung perfekt, da meistens alles angeschraubt und nichts geklebt ist, sodass man die Einzelteile wunderbar bearbeiten kann. Ich hab mir also alle Materialien zugelegt und los ging es.

1

Ihr braucht:

–          Einen wunderbar alten, verschrabbelten Klappstuhl

–          Metallsprühfarbe

–          Stoff

–          Schraubenzieher

–          Tacker

–          Schere

Der erste Schritt ist, den Stuhl in seine Einzelteile zu zerlegen. Je nachdem wie der Klappstuhl aufgebaut ist Sitzfläche und Rückenlehne abschrauben und die Schrauben sicher zur Seite legen.

4

5

Zuerst bekommt das Metall ein Make-Over. Den Stuhl nach draußen bringen, Zeitung unterlegen und fröhlich drauf lossprühen. Dabei die Angaben zum Sprühabstand auf der Dose beachten. Die Farbe am besten in zwei bis drei dünnen Schichten auf den Stuhl aufsprühen.

Während ich den Stuhl zum Trocknen im Keller gelassen habe, habe ich mich den gepolsterten Stuhlteilen gewidmet.

Den Stoff auf die richtige Größe zuschneiden, die Sitzfläche nach unten auf die Rückseite des Stoffs auflegen und das Ganze festtackern.

6

Ich habe zuerst an allen vier Seiten den Stoff gespannt und angebracht, bevor ich mich den Ecken und der ganzen Fläche gewidmet habe.

7

Um die Ecken schön zu spannen, wie auf dem Bild gezeigt, den Stoff nach Innen bringen, wie Geschenkpapier falten und mit einer Tackernadel befestigen.

8

Nachdem der Stoff befestigt war, habe ich noch ein kleineres Stoffquadrat ausgeschnitten um die Unterseite zu verdecken.

10

Die Rückenlehne war etwas schwieriger zu beziehen, da sie sehr viele Rundungen hat. Für die obere Rundung habe ich den Stoff eingeschnitten, damit man ihn besser drüberziehen kann.

9

Wichtig ist, den Stoff überall so fest wie möglich zu spannen.

11Nachdem alles festgetackert war, konnte ich das inzwischen trockene Metallgestell aus dem Keller holen. Um den Stoff an der Sitzfläche festzuschrauben, habe ich erst noch den Stoff an den entsprechenden Stellen durchlöchert, damit sich der Stoff nicht verzieht.

Et Voilà, als wäre er neugekauft!

12

13