Suche
  • Das DIY-Buchlabel
  • Kontakt: info@topp-lab.de
Suche Menü

Rumkugeln

Dezemberleckereien!

1

Rumkugeln

Seit einigen Jahren zählen Rumkugeln zu meinen absoluten Lieblings-Dezemberleckereien. Ich weiß nicht wieso, aber die Kugeln versetzen mich immer in Weihnachtsstimmung. Deshalb möchte ich heute ein, zugegebenermaßen recht kalorienreiches, Rumkugelrezept mit euch teilen. Aber was solls: Mehr Kalorien bedeuten in den meisten Fällen, und in diesem hier garantiere ich das, mehr lecker!

Für ca. 40 – 50 Kugeln braucht ihr:

  • 100 g Butter
  • 300 g Schokolade
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 4 Esslöffel Rum
  • Schokostreusel

Die Butter weich werden lassen. Die Schokolade könnt ihr entweder raspeln oder im Wasserbad schmelzen und dann zu der Butter geben. Kakao und Rum ebenfalls dazugeben und alles verrühren. Habt ihr die Schokolade im Wasserbad geschmolzen, ist die Masse sehr wahrscheinlich zu flüssig, um sie weiterzuverarbeiten und muss erst mal eine Weile kaltgestellt werden. Zwischendurch immer mal wieder umrühren.

2

Ihr könnt weiterarbeiten, wenn die Masse relativ fest geworden ist, aber noch weich genug ist, um mich einem Teelöffel kleine Portionen abzulösen. Dies tut ihr dann nach und nach und formt kleine Kugeln aus der Masse. Ist die Kugel rund genug wälzt ihr sie einmal durch die Schokostreusel, die an der Kugel haften bleiben. Die fertigen Kugeln für mindestens 6 Stunden kaltstellen. Bei der Dekoration könnt ihr natürlich eurer Fantasie freien Lauf lassen. Wälzt die Kugeln in Kakaopulver, Pistazien, Haselnüssen, Zuckerstreusel, was auch immer.

Wollt ihr die Kugeln verschenken, empfehle ich mindestens die doppelte Menge zu machen. Ich wünsche guten Appetit.

3

4